Schule Auenrain, Neftenbach

Wettbewerb 2018, 2. Platz


Ausgangslage
Die Ermittlung des zukünftigen Schulraumbedarfs der Gemeinde Neftenbach hat ergeben, dass der baulich nicht mehr im guten Zustand befindliche Kindergarten zurückgebaut wird, um mit einem Ersatzbau dem zukünftigen Raumbedarf gerecht zu werden. Weiter soll eine Bibliothek und eine Tages-Betreuungsstruktur eingerichtet werden.

Erdgeschoss / Bibliothek
Die Organisation der Bibliothek im EG folgt den Modulvorgaben der darüberliegenden Schulräume und kann bei Bedarf in vollwertigen Schulraum umgewandelt werden.
Man betritt die Bibliothek über den kombinierten Garderoben/Ausleihe und Cafébereich. In einer Art Rundlauf erschliessen sich die Bereich Jugend, Kinder und Sachbücher über den Erwachsenenbereich. Die WC-Anlage, Lift und Lager sind direkt vom Windfang erschlossen und können auch bei geschlossener Bibliothek genutzt werden.

Tagesstruktur
Über das inneliegende Treppenhaus erreicht man die Tagesstruktur.
Der sehr grosszügige, über das Treppenhaus und 2 stehende Fensterschlitze belichtete Flur erschliesst alle Räume der Tagesstruktur direkt. Die Garderobe ist in die Modul-Tragstruktur integriert.

Schulbereich
Der Schulbereich entspricht im Grundriss der Tagesstruktur. Die 3 gleichwertigen, nach Südwesten ausgerichteten Schulzimmer werden über ein rückspringendes Modul erschlossen.
Auch im Schulbereich ist die Garderobe in die Modul-Tragstruktur integriert. Die Schulzimmer sind über grossen Türen miteinander verbunden, der Gruppenraum liegt für alle 3 Klassenzimmer zugänglich auf der anderen Seite des Flurs.

Minergie ECO
Materialwahl und Ausführung sind auf die Anforderungen von Minergie-ECO abgestimmt. Der Holz-Modulbau ist aufgrund seiner Bauweise, des geringen Einsatzes von Beton ausschliesslich im Bereich der Fundamente, und seiner prinzipiell auf Wiederverwendung ausgerichteten Bauweise sehr gut in Minergie-ECO herstellbar.

Bruttogeschossflächen
1391 m2

Gebäudevolumen
5285 m3

Bauweise
Holz-Modulbau

Bauherrschaft
Politische Gemeinde Neftenbach

Wettbewerbseingabe
16.04.2018